Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Lichterglobus.png

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Ökumenisches Friedensgebet in Osnabrück

26. Mrz 2022 – 11:30 Uhr , Kirche St. Marien

Das wöchentliche Ökumenische Friedensgebet wird an diesem Tag vom pax christi-Regionalverband Osnabrück/Hamburg in Kooperation mit der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Osnabrück e.V. gestaltet. Dieses Friedensgebet ist auch eine Veranstaltung im ganzjährigen Rahmenprogramm zur bundesweiten Eröffnung der Woche der Brüderlichkeit …

Fair play – achtsam miteinander umgehen

Seit dem Beginn des zweiten Irakkrieges (2003) gibt es in Osnabrück die gute Tradition eines wöchentlichen Ökumenischen Friedensgebetes in Trägerschaft der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Osnabrück (ACKOS). Viele Kriege, Krisen, Ausgrenzungen, Ausbrüche von Gewalt, sowie andererseits Friedensaktivitäten, Versöhnungen, Stärkung eines guten Zusammenlebens wurden in die Gebete und Fürbitten eingebunden.

Mit dem Motto „Fair play – Jeder Mensch zählt“ weist die „Woche der Brüderlichkeit“ darauf hin, dass jeder Mensch eine Würde hat. Gleiche Grundrechte, die es zu achten gilt, jenseits all dessen, was voneinander unterscheiden mag. Fair play – achtsam miteinander umgehen, diesen Gedanken wollen wir in dem Friedensgebet mit aufnehmen und bedenken.


Es gelten die dann aktuellen Corona-Bedingungen.


 

Zeiten

  • 26. Mrz 2022 – 11:30 Uhr

Adresse

  • Kirche St. Marien